Rudos spenden Werkzeuge

  • Weitere
    schließen
+
-

Die Rudos von der 1. Gmünder Narrenzunft Hölltalschütz unterstützen die Gruppe Don Bosco und die Gruppe der Intensiv Sozialen Gruppenarbeit (ISGA) im Canisiushaus, die gerade dabei sind einen Werkraum einzurichten.

Sozialas Die Rudos von der 1. Gmünder Narrenzunft Hölltalschütz unterstützen die Gruppe Don Bosco und die Gruppe der Intensiv Sozialen Gruppenarbeit (ISGA) im Canisiushaus, die gerade dabei sind einen Werkraum einzurichten. Die Rudos spendeten Werkzeuge im Wert von insgesamt 500 Euro. Auf dem Bild (v.l.): Antonio Roscillo (Don Bosco) und Mark Blum (ISGA) mit Miriam-Marlen Graf und Tomi Krieg von der Narrenzunft Hölltalschütz bei der Übergabe im fast fertigen Werkraum. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL