Rund 250 Leute beim "Spaziergang"

  • schließen

Nicht angemeldeter Protestzug durch die Innenstadt ohne große Zwischenfälle.

Schwäbisch Gmünd. Rund 250 Personen nahmen am Montagabend an einem "Spaziergang" durch die Gmünder Innenstadt teil. Diese Aktionsformwendet sich gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung. Es gab keine Reden oder Transparente. Viele Teilnehmer hatten Hunde dabei, dazu war auch im Aufruf zu dieser Aktion in sozialen Medien durchaus ermuntert worden, weil es zum Bild eines "Spaziergangs" passe. Laut Beobachtern sorgten die "Spaziergänger" nur kurzzeitig für geringere Probleme, als sie auf der Fahrbahn der Remsstraße liefen und dabei einen kurzen Stau auf dieser Straße und dem Bahnhof-Boulevard verursachten. Für diesen Dienstagabend ist auf dem Marktplatz eine Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen angemeldet. wof

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Kommentare