Schwäbisch Gmünd: 38-Jähriger wird mit Messer verletzt

+
Eine gewaltsame Auseinandersetzung hatte einen größeren Polizeieinsatz ausgelöst.

Das Opfer und sein 37-jähriger Freund wurden von einer etwa 20-köpfigen Personengruppe angegriffen. 

Schwäbisch Gmünd. Zu einer blutigen Auseinandersetzung ist es in der Nacht zum Samstag, 9. Juli, in Schwäbisch Gmünd gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wurde sie gegen 1 Uhr über einen Streit in der Rinderbacher Gasse informiert, bei welchem ein 38-Jähriger mit einem Messer verletzt wurde.Der 38-Jährige lief mit seinem 37-jährigen Freund in Richtung einer dortigen Bar, als sie auf eine etwa 20-köpfige Personengruppe trafen, mit welchen es sofort zu Streitigkeiten gekommen sei. Aus der Personengruppe heraus habe mindestens eine Person plötzlich ein Messer in der Hand gehabt und ihn Richtung des 38-Jährigen gestochen. Dieser wurde dabei durch mehrere Messerstiche leicht verletzt. Im Anschluss habe sich die Personengruppe in unbekannte Richtung entfernt.Die Polizei Schwäbisch Gmünd bittet Zeugen des Vorfalls sich unter Tel. (07171) 3580 zu melden.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare