Seit 25 Jahren Friseurmeisterin in Gmünd

  • Weitere
    schließen
+
Dr. Stefan Rössler überreicht Friseurmeisterin Eva-Maria Hofielen den Silbernen Meisterbrief.

Silberner Meisterbrief für Eva-Maria Hofielen den Betrieb in Schwäbisch Gmünd gibt's seit 1891.

Schwäbisch Gmünd. Friseurmeisterin Eva-Maria Hofielen hat den Silbernen Meisterbrief für ihr 25-jähriges Engagement und ihre Leidenschaft fürs Handwerk überreicht bekommen. Dr. Stefan Rössler, Geschäftsbereichsleiter der Handwerkskammer Ulm, hat dem Salon Hofielen in Gmünd einen Besuch abgestattet und der Betriebsinhaberin zu ihrem Jubiläum gratuliert.

Den Gesellenbrief hat Hofielen 1991 in Gmünd erhalten, der Meistertitel folgte 1996. Die heutige Salonchefin ist seit vielen Jahren im Innungsausschuss und der Gesellenprüfungskommission tätig. Was ihren Beruf angehe, so gebe es viele schöne und besondere Momente, an die sie sich gerne erinnert: wie etwa die erste selbsterstellte Frisur oder später folgende Siege bei Frisurwettbewerben. Auch nach nunmehr 25 Jahren im Geschäft freue sie sich immer noch sehr darüber, neue Menschen kennenzulernen und das Strahlen im Gesicht der glücklichen Kunden zu sehen. Der Friseursalon Hofielen befindet sich seit November 1891 in Familienbesitz. Der Betrieb kann auf eine fast 130-jährige Geschichte zurückblicken. 1892 wurde die „Friseurinnung Schwäbisch Gmünd“ in den Kellerräumen des heutigen Friseurbetriebs gegründet. „Wir haben sehr viele Stammkunden im Salon. Einige Kunden sind um die 90 Jahre alt und kennen meine Großeltern noch persönlich“, erzählt Eva-Maria Hofielen. Derzeit arbeiten gleich mehrere Familiengenerationen gemeinsam im Betrieb. Die Mitarbeiter sind zwischen 19 und 76 Jahre alt.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL