Sich im Irrgarten nach Herzenslust verirren

  • Weitere
    schließen
+
-

Auch in diesem Jahr hat die Familie Kolb auf ihrem Bauernhof in Bonholz wieder ein Labyrinth im Maisfeld angelegt, das bis Ende September begangen und erforscht werden kann.

Freizeit Auch in diesem Jahr hat die Familie Kolb auf ihrem Bauernhof in Bonholz wieder ein Labyrinth im Maisfeld angelegt, das bis Ende September begangen und erforscht werden kann. Auf etwa einem Kilometer Wegstrecke laden versteckte Stempelstellen und andere Überraschungen kleine und große Besucher ein, den richtigen Weg im und durch den labyrinthischen Irrgarten zu suchen. Zu finden ist das Maislabyrinth an der L 1155 zwischen Welzheim und Schwäbisch Gmünd bei Alfdorf-Adelstetten. Ohne große Vorbereitungen und lange Anfahrtswege ist der Irrgarten aus Mais ein lohnendes Freizeitziel. Aus Gründen des Infektionsschutzes gelten auch hier in diesem Jahr Abstands- und Hygieneregeln. Nach Regenfällen ist das Labyrinth oft nicht begehbar – im Zweifelsfall kann man sich vor einem Besuch unter Telefon (07172) 3504 informieren. Foto: privat

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL