Polizeibericht

Siebenjährige schwer verletzt

  • Weitere
    schließen

Heidenheim. Am Mittwochabend kam es in der Heidenheimer Sudetenstraße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein siebenjähriges Mädchen lebensgefährlich verletzt wurde und in ein Krankenhaus geflogen werden musste.

Heidenheim. Am Mittwochabend kam es in der Heidenheimer Sudetenstraße zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein siebenjähriges Mädchen lebensgefährlich verletzt wurde und in ein Krankenhaus geflogen werden musste. Wie die Polizei berichtet, trat das Mädchen gegen 17.30 Uhr vom Riesengebirgsweg auf die Sudetenstraße. Dort fuhr ein 81-Jähriger mit seinem Ford. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei sei der Senior ausgewichen, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Das Kind sei hinter einem geparkten Auto auf die Straße getreten. Durch den Zusammenstoß erlitt das Mädchen lebensgefährliche Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte die Siebenjährige mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Die Verkehrspolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Autofahrer war dem Polizeibericht zufolge alkoholisiert und musste eine Blutprobe abgeben. Seinen Führerschein behielt die Polizei gleich ein.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL