Jahresrückblick 2021

Sonst noch im November

1.: Albert Scherrenbacher stellt sein Buch vor – auf 250 Seiten erzählt der Straßdorfer Metzgermeister, CDU-Stadtrat, Seifenkistenrennen-Organisator und Ehrenpräsident der AG Gmender Fasnet sein Leben unter dem Titel „Ein Mann, der seinesgleichen sucht“.

4.: Der Großdeinbacher Dorfladen gewinnt den Nachbarschaftspreis der „nebenan.de-Stiftung“.

4.: Stefan Schmidt kommt ohne Urteil davon. Der bekannte Gegner der Corona-Maßnahmen muss sich wegen des 101. Teils einer Demo-Serie im Gmünder Stadtzentrum vor Gericht verantworten.

5.: Das TSB-Gewächs Djibril M’Bengue spielt erstmal im Nationaltrikot der deutschen Handballer.

7.: Anja Jantschiks zehnter Ostalbkrimi ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Landrat Dr. Joachim Bläse stellt „Das Schweigen der Frauen“ im Pfersbacher Dorfhaus vor.

8.: Der Verein Staufersaga kündigt europäische Staufertage für Juli 2022 an.

8.: Das Christliche Gästezentrum Schönblick will im April 2022 „Passionsspiele“ veranstalten.

8.: Stephan Mezger ist seit zehn Jahren Wirt der Waldschenke auf dem Rosenstein.

9.: Am Heubacher Rosenstein-Gymnasium hat Schulleiter Johannes-Josef Miller das Tragen der Maske im Unterricht wieder eingeführt

9.: Der Historiker Professor Dr. Ulrich Müller hat dank neu entdecktem Archivmaterial die Geschichte der NS-Fremd- und Zwangsarbeiter in Schwäbisch Gmünd aufgearbeitet.

10.: Die Stadt Gmünd hält am Weihnachtsmarkt fest.

10.: In Böbingen stellt sich die neue Narrenzunft „Bäbenger Wildsaue“ vor.

11.: Die Kreisärzteschaft Gmünd appelliert an die Bürger, Impfangebote wahrzunehmen und Boosterung zu nutzen.

12.: Das Land sagt Nein, aber Gmünd will sich weiter dafür einsetzen, dass die Stadt Fußgängerampeln mit grünen und roten Einhörner ausstatten darf.

18.: Die Apotheken in Leinzell und Böbingen kündigen an, dass sie aufhören.

18.: Zum siebten Mal kooperieren der Handel, die Stadt und die Stiftung Haus Lindenhof beim Adventskalender am Gmünder Rathaus.

19.: Corona: Landrat Dr. Joachim Bläse schlägt Alarm. Die Kliniken schließen für Besucher und fahren planbare Operationen drastisch zurück.

23.: Die Stadt und die Standbetreiber sagen den Weihnachtsmarkt für dieses Jahr ab. Die Organisatoren nennen die steigenden Inzidenzzahlen als Grund.

24.: Die Mögglinger Westtangente wird gesperrt. Sie soll nun vollendet werden und damit die Mögglinger Ortsmitte vom Verkehr entlasten.

25.: Der Arbeitskreis Asyl blickt auf ein 30 Jahre währendes Engagement für Flüchtlinge zurück.

27.: Die Gmünder Tagespost startet ihre Weihnachtsaktion 2021. Die Redaktion will mit Berichten und Kommentaren für die Situation von Pflegenden sensibilisieren, nicht nur, aber auch in Corona-Zeiten.

Zurück zur Übersicht: Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare