23-Jährige in Schwäbisch Gmünd angegriffen und bedrängt

  • Weitere
    schließen
+
Am frühen Sonntagmorgen wurde die Frau von einem Unbekannten überfallen.

Erst als die junge Frau anfing zu schreien, ließ der Unbekannte von ihr ab. Die Polizei sucht nun nach sachdienlichen Hinweisen.

Eine 23-Jährige Frau wurde, wie die Polizei mitteilt, am Sonntagmorgen gegen 4.30 Uhr von einem Unbekannten angegriffen. Zu diesem Zeitpunkt befand sie sich im Bereich des Stadtgartens auf dem Nachhauseweg. Dort wurde sie eigenen Angaben zufolge von einem Unbekannten seitlich umgestoßen und auf den Boden geworfen. Der Täter fixierte sie demnach am Boden liegend, indem er ihre Handgelenke mit seinen Händen auf den Boden drückte. Als der Unbekannte versucht haben soll, sie auf den Mund zu küssen, drehte die 23-Jährige den Kopf zur Seite und fing an zu schreien. Der Mann ließ daraufhin von ihr ab und flüchtete. Kurze Zeit später bemerkte die junge Frau, die unter der Wirkung von Alkohol stand, dass ihr Geldbeutel fehlt. Allerdings konnte sie nicht sicher angeben, ob sie diesen bereits zuvor verloren hatte. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd unter Tel. (07171) 3580 entgegen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL