23 Preise und zwei Mal die Traumnote 1,0 am HBG

+
Abitur 2022 Hans-Baldung-Gymnasium

Der G9-Jahrgang am Hans-Baldung-Gymnasium feiert im Stadtgarten sein Abitur. 36 der 66 Absolventen erhalten zusätzlich zum Zeugnis einen Preis oder eine Belobigung.

Schwäbisch Gmünd

Der Abiturjahrgang 2022 am Hans-Baldung-Gymnasium (HBG) ist ein besonderer: alle 66 Schüler gehören dem G9-Jahrgang an und haben somit nach 13 Schuljahren ihren Abschluss gemacht. Zwei Jahre in der Oberstufe, die von Corona-Einschränkungen geprägt waren, haben den schulischen Alltag nicht immer leicht gemacht. Abwechslung brachten die Studienfahrten, die im vergangenen Herbst durchgeführt werden konnten, wenn auch nur im Inland.

Bei der Abiturfeier im Stadtgarten blickte man zurück auf eine bewegte Schulzeit, aber auch nach vorne auf die kommenden Herausforderungen. Schulleiter Veit Botsch wünschte den Abiturienten dafür Zuversicht, aber auch immer eine gesunde Portion Zweifel. Denn nur durch diesen könne man sich wissenschaftlich, aber auch persönlich weiterentwickeln. Für die musikalischen Zwischentöne sorgte der Musikkurs der Stufe unter der Leitung von Jens Ellinger. Der Jahrgang erreichte einen Schnitt von 2,2, Fabian Schneider und Aeneas Schulze erzielten die Traumnote 1,0. Insgesamt erhielten 23 Abiturienten einen Preis (P), 13 weitere eine Belobigung (B).

Die Abiturienten

Die 66 erfolgreichen Abiturienten in alphabetischer Reihenfolge: Amy Abele Amy (P), Emma Aich (P), Jakob Arnholdt, Melisa Basovic (P), Emely Baumgärtner, Lukas Beck (P), Jenny Bretschneider (B), Valeska Bundschuh, Ardit Buqezi, Giulia Colazzo (P), Matiena Di Nunno (B), Melina Eckardt (P), Alexandros Elmazoudis (P), Samantha Feifel (P), Madeleine Frech (B), Jan Rico Gebhardt, Sümeyra Gedik (B); Tamina Groß (P), Marvin Noel Guba, Sophie Haidner (P); Julia Heinze, Filip Herceg, Heike Hofmann, Oliver Janocha, Vincent Kammerer (P), Michelle Kinn (B), Johannes Kittel (P), Maximilian Kleesattel, Alisia Koldžic, Lukas Koppelmann (B), Simeon Kratochwille (B), Nina Krieg (P), Kevin Lukesch, Leonie Maier, Alexander Mann, Nicole Miller, Sina Möbius, Marco Moritz, Hannah Sofia Moser, Johannes Mößner, Lara Mucha (B), Can Oktay, Felix Papagiannopoulos (B), Konstantin Papagiannopoulos (P), Sophia Partsalaki, Lena Pienek (B), Jana Richter (P), Noemi Sandner, Fabian Schneider Fabian (P), Caroline Schmid, Saavedra Isabella Schock (P), Aeneas Schulze (P), Lars Spiller (B), Lukas Spiller, Selina Stegmaier (P), Samira Stöffler (P), Hanna Straub, Yusuf Tekir, Julian Traumann (B), Julia Wagner (P), Steven Wahl (P), Annika Widmann (P), Sina Wiedemann (B), Beyza Yücel, Melia Furkan Zenen und Jana Zimmerhackel.

Schulleiter Veit Botsch konnte zudem viele Sonderpreise verteilen: Scheffelpreis der Literarischen Gesellschaft (Deutsch): Amy Abele; Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft: Fabian Schneider und Aeneas Schulze; Südwestmetall-Schulpreis Ökonomie: Samantha Feifel, Preis des Gmünder Geschichtsvereins e.V.: Lukas Beck;

Preis der Deutschen Mathematiker Vereinigung: Fabian Schneider; Chemie-Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker: Johannes Kittel, Melisa Basovic und Alexandros Elmazoudis; Preis der Stiftung Humanismus (Latein): Aeneas Schulze und Fabian Schneider; Feltrinelli-Preis (Italienisch): Jana Richter; Paul-Schempp-Preis (ev. Religion): Samira Stöffler.

Der Sozialpreis für besonderes soziales Engagement für die Schulgemeinschaft, gestiftet vom Förderverein des Hans-Baldung-Gymnasiums, geht an Lena Pienek und Samantha Feifel.

Die jahrgangsbesten Abiturienten in weiteren Fächern erhielten Urkunden: Selina Stegmaier (Englisch); Emma Aich (Biologie); Heike Hofmann (Bildende Kunst); Sina Wiedemann und Valeska Bundschuh (Sport); Fabian Schneider (Geographie).

Ein Online-Stipendium von e-fellows.net erhalten Fabian Schneider, Aeneas Schulze, Samira Stöffler, Samantha Feifel, Amy Abele, Selina Stegmaier, Sophie Haidner und Emma Aich.

Für die Studienstiftung des Deutschen Volkes wurden Fabian Schneider und Aeneas Schulze vorgeschlagen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare