28-Jähriger greift erst Ex-Freundin und dann die Polizei an

+
Symbolbild

Der Mann kam anschließend in Polizeigewahrsam.

Schwäbisch Gmünd. Am Montagabend werden Polizeibeamte bei einem Einsatz von einem 28-jährigen Mann aggressiv angegriffen. Wie die Polizei mitteilt, eskalierte gegen 19.30 Uhr in einem Lokal in der Pfeifergasse ein Streit zwischen dem 28-Jährigen und seiner Ex-Freundin, woraufhin Zeugen die Polizei riefen. Anschließend entfernte sich der Mann von dem Lokal, konnte jedoch von der hinzugerufenen Streifenbesatzung auf der Straße festgestellt und angehalten werden. Aufgrund seines aggressiven Auftretens, wollten die Beamten den Mann zu fixieren, wogegen sich dieser massiv wehrte und gezielt mit beiden Händen gegen die Beamten schlug. Der 28-Jährige konnte letztendlich überwältigt und geschlossen werden, obwohl er sich weiterhin massiv dagegen wehrte. Bei der Auseinandersetzung wurde ein Beamter im Gesicht, zwei weitere im Brust- sowie Bauchbereich getroffen. Der Mann kam anschließend in Polizeigewahrsam. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands, tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung eingeleitet.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare