Polizei nimmt 34-Jährigen nach Streit in Gmünd fest

  • Weitere
    schließen
+
Symbolbild

Es kam zu Streitigkeiten zwischen dem Mann und einer Frau des Rotlichtmilieus.

Schwäbisch Gmünd. Wie die Polizei berichtet, wird ein 34-Jähriger in Schwäbisch Gmünd in Polizeigewahrsam genommen. Nachdem der Mann die Dienste einer Frau des Rotlichtmilieus in Anspruch genommen hatte, kam es offenbar zwischen dem 34-Jährigen und der Frau zu Streitigkeiten, weshalb der Mann der Wohnung verwiesen wurde. Zeugenaussagen zufolge schlug der 34-Jährige daraufhin minutenlang gegen die Haustüre und schrie herum. Als ein unbeteiligter Anwohner den Mann aufforderte, den Lärm zu unterlassen, wurde er von dem 34-Jährigen angegriffen. Im weiteren Verlauf begab sich der wohl angetrunkene Mann in einen Hinterhof in der Baldungstraße, wo er gegen einen Pkw trat und einen Roller umwarf. Von Beamten des Polizeireviers Schwäbisch Gmünd wurde der 34-Jährige in Polizeigewahrsam genommen, da nicht davon auszugehen war, dass Ruhe einkehren wird. Beim Ausführen der polizeilichen Maßnahmen beleidigte de 34-Jährige die eingesetzten Polizeibeamten.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL