60 Jahre Kita Topolino della Chiesa

  • Weitere
    schließen
+
Eine kleine Geburtstagsfeier gab's in der Kita Topolino della Chiesa.

Gemeinsam mit den Kindern kleine Feier der „Kirchenmäuse“ auf dem Hardt.

Schwäbisch Gmünd. In diesem Jahr feiert die Kindertagesstätte Topolino della Chiesa ihr 60- jähriges Bestehen. Geprägt wurden diese Jahre durch die Erweiterung einer Kindergartengruppe und der stetigen Weiterentwicklung in Kooperation mit dem Stadtteil Hardt.

„Wir hätten dieses Ereignis sehr gerne mit allen Eltern, Nachbarn, Partnern und Ehemaligen gefeiert,“ sagt Leiterin Inna Lebedev. Doch Corona machte solchen Überlegungen einen Strich durch die Rechnung. Stattdessen gestaltete das Team der Kita am 7. Juli gemeinsam mit den Kindern eine Geburtstagsfeier.

Der Tag mit startete mit einem gemeinsamen Vesper-Buffet, welches dank der vielfältig mitgeschickten Leckereien der Eltern stattfinden konnte. „Anschließend haben wir den Tag gemeinsam mit fröhlichen Kreisspielen aus früheren Zeiten verbracht. Dabei haben wir mit den Kindern auf die Geschichte der Kita zurückgeblickt“, berichtet Inna Lebedev. Besonderen Besuch hatten sie von der ehemaligen Leiterin Irene Hasenmaier, welche die meiste Zeit der Kita miterlebt hat und somit vieles über dessen Geschichte erzählen konnte. Hierbei war es für die Kinder besonders spannend, wie die Kita zu ihrem Namen kam. Topolino della Chiesa bedeutet übersetzt „Kirchenmäuse“, diese Bezeichnung entstand, da die Räumlichkeiten der Kita ursprünglich eine Kirche waren. „Wir freuen uns sehr, dass die 60-jährige Geschichte nun weiter geht und neue Kapitel aufgeschlagen werden.“, so die Leiterin. Der Pfarrer des Wohnbezirks Arche, in dem Kita Topolino liegt, erinnerte sich an viele Jahre gemeinsamen Weges und schöne gemeinsame Gottesdienste mit der Kita.

Dekanin Ursula Richter bedankte sich vonseiten des Trägers, der Evangelischen Kirchengemeinde für die Arbeit mit und an Kindern und Familien und erinnerte daran, wie Jesus Kinder in die Mitte stellte und ihnen großes Gewicht gab. „So haben auch wir immer neu von den Kindern aus zu denken in Kirche und Gesellschaft. Das macht weise.“

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL