85-Jährige wird in eigener Wohnung überfallen

+
Symbolfoto

Nachdem die Seniorin den Eindringling entdeckte, zwang er sie leise zu sein.

Schwäbisch Gmünd. Ein bislang unbekannter Täter stieg am Dienstagmorgen gegen 00.45 Uhr über ein Fenster in die Wohnung einer 85-Jährigen in der Rechbergstraße ein. Nachdem die Wohnungsinhaberin aufgrund der Geräusche erwachte, zwang der Eindringling die Seniorin leise zu sein. Da die 85-Jährige kein Geld in der Wohnung hatte, durchsuchte der Unbekannte die Wohnung und entwendete Schmuckstücke in noch unbekanntem Wert, ehe er die Wohnung wieder verließ. Die alte Dame konnte den Räuber folgendermaßen beschreiben: circa 30 bis 32 Jahre alt, circa 165 Centimeter groß, schlanke sportliche Figur. Bekleidet war er mit einer schwarzen Jacke und Hose und einer schwarzen Mütze ohne Schild. Zudem führte der Mann eine rote Stofftasche mit sich. Der Mann sprach hochdeutsch ohne einen erkennbaren Akzent. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach dem Täter blieben bislang erfolglos. Noch in der Nacht wurden die ersten Ermittlungen vom Kriminaldauerdienst Schwäbisch Gmünd übernommen und am frühen Morgen zuständigkeitshalber an das Kriminalkommissariat Aalen übergeben. Das Kriminalkommissariat bittet unter der Rufnummer (07361) 5800 um sachdienliche Hinweise.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare