Alkoholisiert gegen geparktes Auto gefahren

+
Symbolbild

Der 57-Jährige muss mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen. 

Schwäbisch Gmünd. Wie die Polizei berichtet, wollte am Freitagabend, gegen 21.40 Uhr, ein 57-jährger Autofahrer aus dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in Oberbettringen rückwärts ausparken. Dabei beschädigte er das neben sich parkende Auto eines 21-Jährigen. Passanten machten den Mann daraufhin auf den Unfall aufmerksam und der 21-Jährige wollte die Polizei rufen, um den Unfall aufnehmen zu lassen. Dies versuchte der Unfallverursacher zu verhindern, indem er dem 21-Jährigen das Handy wegnehmen wollte. Den Grund für dieses Verhalten konnte schließlich durch die eintreffenden Polizeibeamten geklärt werden. Demnach hatte der 57-Jährige deutlich zu tief ins Glas geschaut, so die Polizei. Der Führerschein wurde ihm wegen des gleichen Deliktes bereits vor Jahren abgenommen. Nun musste er wieder einer Blutentnahme über sich ergehen lassen und mit einer Anzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis rechnen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare