Ammoniak-Angriff: Mutmaßlicher Täter ist in Haft - was tat der 19-Jährige? 

+
Ammoniak-Angriff: Mutmaßlicher Täter ist in Haft - was tat der 19-Jährige? 
  • schließen

Weitere Ermittlungen laufen - der Frau geht es wieder „deutlich besser“.

Schwäbisch Gmünd. Der 25 Jahre alte Mann, der in der Nacht von Sonntag auf Montag seine Freundin mit einer ammoniakhaltigen Flüssigkeit überschüttet hat, ist in Untersuchungshaft. Das sagt Polizeisprecher Bernd Märkle. Der Frau gehe es schon wieder „deutlich besser“, so Märkle, ihre Verletzungen durch den Ammoniak-Angriff sind nicht so schwerwiegend wie zunächst befürchtet worden war. „Sie war schon im Laufe des Montags vernehmungsfähig“, sagt der Polizeisprecher.

Weitere Ermittlungen zur Tat, die in einer Wohnung in der Zwerenbergstraße auf dem Hardt passiert war, laufen dem Polizeisprecher zufolge. Insbesondere geht es um die Frage, inwieweit ein weiterer Mann als möglicher Mittäter des 25- Jährigen am Geschehen beteiligt war. Davon hängt ab, ob auch jener 19-Jährige ebenfalls dem Haftrichter vorgeführt werde, so Märkle.

Der offenbar aus einem Streit erwachsene Angriff mit der giftigen Reinigungsflüssigkeit hatte kurz nach Mitternacht einen stundenlangen Einsatz von Polizei und Rettungskräften nach sich gezogen. 

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare