Auch ohne Nessie ein Erlebnis

+
Gmünder machen Freizeit in Schottland

Zehn Tage lang hat eine Reisegruppe im Rahmen von „Gmünder machen Freizeit“ weitere Teile Schottlands erkundet – unter anderem den Sommersitz der Queen.

Schwäbisch Gmünd

Im Rahmen von „Gmünder machen Freizeit“, hatte sich eine kleine Reisegruppe in den Norden aufgemacht – in Richtung Großbritannien. In zehn Tagen konnte dort ein beachtlicher Teil Schottlands gesehen und erlebt werden.

Nach der Ankunft in Glasgow ging die Fahrt entlang des Loch Lomond nach Luss, ein wunderschönes Städtchen. Am nächsten Tag gab es die Möglichkeit zur Wanderung einer Etappe des eindrucksvollen West Highland Ways oder zu einem Tagesausflug über das schottische Hochland durch das Glencoe Tal nach Fort William und Oban. Über die malerische Ortschaft Kilin ging es dann nach Loch Tay. Wunderschöne Bilder wurden für die Erinnerung festgehalten.

Das Blair Castle mit einer riesigen Parkanlage mit unzähligen Blumen und Sträuchern, waren ein weiterer Höhepunkt. Das Urquhart Castle am Loch Ness konnte ebenfalls besichtigt werden, allerdings ließ sich Nessie an diesem Tag nicht blicken.

Über die schottischen Highlands und dem höchsten Pass (670 Meter) von Großbritannien mit Skigebiet ging es zum Sommersitz der Queen, dem Balmoral Castle mit seiner wunderschönen Parkanlage am River Dee. Stonehaven und das Dunnottar Castle, dessen Ruine auf einem Felsvorsprung in die Nordsee ragt, waren äußerst beeindruckend.

In Dundee ließen sich die Gmünder von dem Design Museum V& A inspirieren. Pferdeskulpturen vom Bildhauer Andy Scott und das einzigartige Schiffshebewerk boten einen Halt auf der Fahrt nach Edinburgh. Dort konnte bei einer Stadtführung das Nationalmuseum mit dem ausgestopften Klonschaf Dolly bewundert werden. Auch Glasgow, die so andere Stadt wie Edinburgh wurde besichtigt. Eine Whiskey-Destilliere und auch der Besuch von Pubs mit Livemusik ließen die Besucher weitere landestypischen Eindrücke mit nach Hause nehmen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare