Aufblühen in allen Lebenslagen

  • Weitere
    schließen
+
-

Über 900 Frauen beim Frauentag der Apis

Schwäbisch Gmünd. Der evangelische Gemeinschaftsverband Württemberg e.V., die Apis, veranstaltete einen "Tag für Frauen" auf dem Schönblick in Schwäbisch Gmünd. Bereits zwei Wochen vor der Veranstaltung am Samstag war der Tag mit über 900 Anmeldungen komplett ausgebucht. "Wir freuen uns, dass sich so viele Frauen haben einladen lassen", so der Vorsitzende des Verbandes Pfarrer Steffen Kern.

Blühendes Leben hänge nicht von idealen Lebensumständen ab, sagte Referentin Debora Sommer. Gott wolle die grundlegenden Bedürfnisse unseres Lebens abdecken. "Ich möchte lernen, weniger nach perfekten Lebensumständen zu streben, sondern mich mehr nach dem auszustrecken, der Blühen überhaupt erst möglich macht: Jesus Christus!" Mittags fanden verschiedene Aktionen, Seminare und Gespräche statt: Die Frauen konnten selbst aktiv werden, etwa beim Basteln, Kochen, Musizieren oder Nordic Walking, oder sich in Seminaren mit dem Thema näher auseinandersetzen. Impulse dazu gaben beispielsweise Gespräche zu "An diesem Platz kann ich nicht wachsen", "Alles unter einem Hut" oder "Mentoring für Frauen".

Der Evangelische Gemeinschaftsverband Württemberg e.V., die Apis, ist mit seiner Gemeinde- und Bildungsarbeit, seiner Diakonie und seinen Freizeitangeboten an über 300 Orten in Württemberg und dem bayerischen Allgäu tätig. Er ist Träger des Gästezentrums Schönblick in Schwäbisch Gmünd sowie der Aktion Hoffnungsland, dem Bildungs- und Sozialwerk des Verbandes. Über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für das Gesamtwerk tätig. Mit seiner Arbeit erreicht der 1857 gegründete Verband heute jährlich über 100 000 Menschen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL