Polizeibericht

Auffahrunfall

  • Weitere
    schließen

Schwäbisch Gmünd. Auf rund 7000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, der am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Einhornstraße entstanden war.

Schwäbisch Gmünd. Auf rund 7000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, der am Freitagmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Einhornstraße entstanden war. Dem Polizeibericht zufolge hatte eine 23-jährige VW-Fahrerin gegen 8.15 Uhr zu spät erkannt, dass ein vor ihr fahrender 50-Jähriger seinen Land-Rover mitsamt Anhänger verkehrsbedingt abbremste, weswegen es zur Kollision der beiden Fahrzeuge kam.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL