Auffahrunfall in Schwäbisch Gmünd

  • Weitere
    schließen
+
Der VW-Fahrer musste abbremsen, weil ein Radfahrer den Zebrastreifen querte.

Zuvor musste ein anderer Pkw-Fahrer wegen eines querenden Radfahrers abbremsen.

Schwäbisch Gmünd. Leichte Verletzungen trug ein 19-Jähriger bei einem Unfall in Schwäbisch Gmünd davon. Nach dem Ausfahren aus dem Pfitzerkreisel auf die Baldungstraße musste am Montag ein 49-jähriger VW-Lenker gegen 17.40 Uhr am dortigen Zebrastreifen wegen eines querenden Radfahrers abbremsen. Der nachfolgende 19-jährige Krad-Lenker bemerkte dies zu spät und fuhr auf und verletzte sich dabei. Er kam zur Untersuchung ins Krankenhaus. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2000 Euro beziffert. 

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL