Auffahrunfall mit drei Autos verursachte Stau auf der B29

  • Weitere
    schließen
+
Symbolfoto: mbu

 Starke Behinderungen im Verkehr waren die Folge.

Schwäbisch Gmünd. Ein Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen ereignete sich am Donnerstagnachmittag in der Aalener Straße (B29). Ein 22-Jähriger fuhr gegen 15.45 Uhr auf das Auto einer 21-Jährigen auf. Dieser wurde auf ein weiteres Fahrzeug aufgeschoben, das von einer 56-Jährigen gelenkt wurde. Alle drei Fahrer wurden leicht verletzt, zwei von ihnen wurden ins Krankenhaus eingebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 15.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die B29 im dortigen Bereich für etwa zwei Stunden lediglich einspurig befahrbar, zudem musste wegen Rückstau der Einhorntunnel gesperrt werden. Starke Behinderungen im Verkehr waren die Folge.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL