Ausbildung aus erster Hand

+
Ausbildungsbotschafter an der Kaufmännische Schule Schwäbisch Gmünd

Vier Botschafterinnen der IHK besuchten die Kaufmännischen Schule.

Schwäbisch Gmünd. Weiterführende Schule, studieren oder den Schritt ins Berufsleben wagen? Unter dem Motto „Mein Beruf - meine Zukunft!“ kamen wieder Ausbildungsbotschafterinnen an die Berufsfachschule für Wirtschaft der Kaufmännischen Schule Schwäbisch Gmünd, wie diese mitteilt. Bei diesem jährlichen Besuch erhalten die Schülerinnen und Schüler Informationen für eine Ausbildung aus erster Hand, von der Bewerbung, über die Voraussetzungen und Assessment-Center bis hin zu Dauer und Inhalt der Ausbildung.

Nach einer Präsentation der Ausbildungsbotschafterinnen der IHK konnten Fragen gestellt werden. Die Botschafterinnenwaren Alida Elser und Amelie Antoni, Industriekauffrauen bei Umicore Schwäbisch Gmünd, Noemi Bartel, Groß- und Außenhandelskauffrau bei Geiger Papier in Hofherrnweiler und Emely Müller, Kauffrau im Einzelhandel bei Lidl, Aalen.

Das Ziel der Kaufmännischen Schule sei, frühzeitig Perspektiven und Möglichkeiten für die Berufsplanung aufzuzeigen, um damit Schul-, Ausbildungs- und Studienabbrüche einzudämmen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare