Bäume fällen – oder keine Solaranlage?

+
Symbolbild PV-Anlage
  • schließen

Die Bauarbeiten an der Eichenrainschule in Lindach sollen im März starten - 500  000 Euro für den Rohbau.

Schwäbisch Gmünd. Die Eichenrainschule in Lindach ist einem neuen Schulpavillon einen entscheidenden Schritt näher gekommen. Der Bauausschuss des Gmünder Gemeinderats hat die ersten Aufträge vergeben. Rund 500  000 Euro wird der Rohbau samt Fensterbau kosten. Mitte bis Ende März soll mit den Rohbauarbeiten begonnen werden.

Offen ist, ob das Gebäude mit einer Photovoltaik-Anlage bestückt wird. Wenn alle Bäume auf dem Grundstück erhalten werden sollen, dann mache eine solche Anlage keinen Sinn, sagte Christian Joswig, Leiter des Gmünder Amtes für Gebäudewirtschaft. „Es ist ein Abwägungsprozess“, so Joswig. Heutzutage seien solche Anlagen so wirtschaftlich, dass keine idealen Bedingungen mehr da sein müssen, meinte Karl Miller (Grüne). Es reiche sicher auch, die Bäume zurückzuschneiden.

Baubürgermeister Julius Mihm sieht das anders: “Die Fachleute sagen immer, das das Zurückschneiden die Bäume schädigt.“ Mihm schlug vor, das Grundstück mit der Baumkommission zu besichtigen, um dann zu entscheiden. Einige Gemeinderäte fragten nach, wieso der KfW-40-Standard für die Energieeffizienz nicht genannt sei in der Vorlage. „Darum geht es erst später in der Bauphase; KfW 40 stand nie infrage“,sagte Joswig. Am Ende stimmte der Ausschuss der Vergabe zu – mit zwei Ergänzungen: der KfW-40-Standard wird explizit bekräftigt, und es gilt der Vorbehalt, dass der Ortschaftsrat Lindach ebenfalls noch zustimmt. ⋌Bernd Müller

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare