Bäume fallen ab Freitag im Taubental

  • Weitere
    schließen

Waldbesitzer müssen mit gesperrten oder verschmutzten Wegen rechnen. Auf Hinweisschilder achten.

Schwäbisch Gmünd. Die Forst-Außenstelle Schwäbisch Gmünd des Landratsamts Ostalbkreis teilt mit, dass ab Freitag, 6. November, im Taubentalwald entlang des Sebastian-Kneipp-Weges Holzfällarbeiten stattfinden. Stellenweise ist für ungefähr zwei Wochen mit Behinderungen durch Maschinen und mit verschmutzten Wegen zu rechnen. Die planmäßige Waldpflege dient der Förderung eines strukturreichen Mischwaldes und der natürlichen Waldverjüngung und kommt so auch dem hohen Erholungswert dieses beliebten städtischen Waldgebietes zugute. Aus Sicherheitsgründen müssen zeitweilig Wege gesperrt werden. Die Sperrung ist durch Absperrbänder und entsprechende Hinweisschilder deutlich gemacht und gilt für jede Art der Wegenutzung. "Wir erleben immer wieder, dass Fußgänger oder Radfahrer die Sperrungen ignorieren und sich selbst in erhebliche Gefahren bringen. Wo tonnenschwere Bäume gefällt und bewegt werden, dürfen Wege und Waldbestände nicht betreten werden", mahnt Forstrevierleiter Heiner Mohring und bittet angesichts dieser Gefahrenlage eindringlich, die Sperren zu beachten. Alle Waldbesucher sollten auf die nicht gesperrten Wege ausweichen

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL