Bis Montag die Maibäume anmelden!

+
Maibaumwettbewerb 2019
  • schließen

Noch bis Montag, 25. April, online anmelden. Prämierung ist am 6. August in Wetzgau.

Schwäbisch Gmünd. Nach zwei Jahren Corona-Pause steht der Maibaumwettbewerb von Gmünder Tagespost und Heubacher Brauerei jetzt wieder in den Startlöchern. „So ein schöner Baum“ – diesen Satz hören die Teilnehmer des Maibaumwettbewerbs von der Jury wohl am liebsten.

Die Kategorien

Die Jurymitglieder sind am Morgen des 1. Mai dann wieder im ganzen Altkreis unterwegs, um die angemeldeten Maibäume in sechs Kategorien zu bewerten. Auf was schauen die sie dabei besonders? Letztlich kommt es auf ein harmonisches Gesamtbild an.

Platz: Hier sind der Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt. Steine, Blumen, Schnitzereien, beim „Fundament“ ist vieles möglich. Gerne darf ein bestimmtes Thema aufgegriffen werden.

Stamm: Möglichst gerade sollte er sein. Eine gewisse Dicke schadet nichts. Und ordentlich abgehobelt.

Kränze: Schön rund und mit Bändern geschmückt. Wer's sich leisten kann, nimmt drei davon. Wichtig: Oben den kleinsten, unten der größte. Die Proportionen sollten stimmen.

Zunftzeichen: Für einen Siegerbaum ein Muss. Ob traditionell-altertümlich oder modern, ist dabei nachrangig. Wenn möglich, die Zeichen auf beiden Seiten, also hinten und vorne, bemalen.

Krone: Gleichmäßig, nicht „verrupft“ oder windschief sollte sie sein. Ein bisschen wie ein schöner Weihnachtsbaum. Bunte Bänder sind obligatorisch.

Die Kategorie „Extras“ möchte die Jury in diesem Jahr durch die Kategorie „Gesamtbild“ ersetzen. In der Vergangenheit gab es nämlich immer mal wieder Irritationen darüber, welche Elemente nun dem „Platz“ und welche den „Extras“ zuzuordnen sind. Beim „Gesamtbild“ kann auch einfließen, ob die Jurymitglieder meinen, dass der jeweilige Baum ganz besonders gut in den jeweiligen Ort passt. So können auch kleinere Bäume, die aber mit viel Liebe und „einfach zum Ort passend“ gestaltet wurden, aufgewertet werden. Wie immer sind die Gruppen frei, sich auszutoben. Miniatur-Dörfer, Fantasiewelten, Wasserläufe, mannshohe Puppen. Aber Vorsicht: Manch Maibaum-Purist zieht dabei manchmal durchaus vor, lieber einen g'scheiten Baum bewundern zu können als von Miniatur-Wunderwelten abgelenkt zu werden. Letztlich ist das aber wohl Geschmacksache.

Fest in Wetzgau

Alle teilnehmenden Gruppen sollten sich schon mal den Samstag, 6. August, vormerken. Bei den großen Jubiläumsfeierlichkeiten zu 125 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wetzgau findet die Prämierung der Siegerbäume statt und alle Teilnehmenden erhalten ihre Urkunden. Dann steht einer großen Party hoffentlich nichts mehr im Wege ...

Anmeldung: Gruppen, die beim Wettbewerb teilnehmen wollen, sollten sich bitte bis Montag, 25. April, online anmelden unter www.tagespost.de/maibaum

Maibaumwettbewerb 2019
Maibaumwettbewerb 2019
Maibaumwettbewerb 2019
Maibaumwettbewerb 2019
Maibaumwettbewerb 2019
Maibaumwettbewerb 2019
Maibaumwettbewerb 2019

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare