Blick aufs Handy schuld an Unfall

+
Handy am Steuer. Schon ein kurzer Blick aufs Handy erhöht die Unfallgefahr drastisch.

Ein 66-jähriger Autofahrer verursacht einen Sachschaden von 27.000 Euro, weil er durch sein Handy abgelenkt war.

Schwäbisch Gmünd. Am Donnerstagmorgen, kurz vor 9 Uhr, ist ein 66-Jähriger in der Rosensteinstraße mit seinem BMW auf einen am Fahrbahnrand geparkten Mercedes-Benz aufgefahren, weil er durch sein Smartphone abgelenkt war. Laut Polizei mussten beide Autos nach dem Unfall abgeschleppt werden, da sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Sachschaden wird auf rund 27.000 Euro geschätzt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare