Christine Werner neue Direktorin ¶

+
Christine Werner neue Direktorin ¶

Präsidentin Muhterem Aras beruft erfahrene Richterin und ehemalige Direktorin des Amtsgerichts Gmünd.¶

Schwäbisch Gmünd. Landtagspräsidentin Muhterem Aras beruft die Richterin Christine Werner zur neuen Direktorin des Landtags von Baden-Württemberg. Die 55-Jährige führt als solche die Landtagsverwaltung und soll ihre neue Leitungsaufgabe nach der nächsten Präsidiumssitzung Mitte September antreten.
„Ich freue mich, mit Christine Werner erstmals eine Frau für die Spitze der Landtagsverwaltung gewinnen zu können. Christine Werner ist eine hervorragende Juristin und verfügt über große Verwaltungs- und Führungserfahrung“, sagt Aras. Und weiter: „Der Landtag steht vor großen Herausforderungen. Deshalb war es mir wichtig, mir für die Besetzung dieser verantwortungsvollen Spitzenposition Zeit zu nehmen..“
Christine Werner ist parteilos. Sie studierte nach einem Sozialen Jahr Rechtswissenschaften an der Universität Augsburg. 1994 legte sie ihr zweites Staatsexamen in Bayern ab und trat im selben Jahr in die baden-württembergische Justiz ein. Nach Verwendungen beim Landgericht und bei der Staatsanwaltschaft Ellwangen war sie bei den Amtsgerichten Heidenheim und Ulm und später beim Landgericht Ulm (Zivilrecht) tätig, dort auch als Referendarausbilderin.
2003 und 2004 war Christine Werner wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bundesverfassungsgericht und anschließend bis 2006 Präsidialrichterin am Oberlandesgericht Stuttgart. Dann war sie Vorsitzende einer Strafkammer am Landgericht Ulm, von Dezember 2008 bis November 2017 Direktorin des Amtsgerichts Heidenheim und von Dezember 2017 bis Oktober 2020 Direktorin des Amtsgerichts Schwäbisch Gmünd. Seitdem ist sie Direktorin des Amtsgerichts Ulm.
Christine Werner war zeitweilig Mitglied des Richterwahlausschusses. Sie ist Mitglied im geschäftsführenden Vorstand des Deutschen Richterbunds Landesverband Baden-Württemberg und Vorstandsmitglied des Vereins G-Recht in Heidenheim. Als Direktorin beim Landtag folgt Christine Werner auf Berthold Frieß, der zum 18. Mai 2021 ausschied und ins Verkehrsministerium wechselte.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare