Corona in Gmünder Einrichtungen für Senioren

  • Weitere
    schließen

Bestätigte Fälle auch in St. Anna und im Melanchthonhaus.

Schwäbisch Gmünd. Die Zahl der Coronafälle in den Senioreneinrichtungen Gmünds steigt: Nach Ansteckungen im Haus Deinbach und im Haus Riedäcker sind jetzt auch Fälle in St. Anna aufgetreten. Das bestätigte der Pressesprecher der Vinzenz-von-Paul-gGmbH, Dennis Wolpert. In St. Anna ergaben Schnelltests fünf positive Ergebnisse. Sie seien auf einen Wohnbereich beschränkt, dort soll nun eine Reihentestung mit der genaueren PCR-Methode folgen. Vergangene Woche wurden Coronafälle im Haus Riedäcker bekannt. Ergebnisse der dort zwischenzeitlich ausgeführten Reihentestung liegen aber nach Worten von Dennis Wolpert noch nicht vor. Im Haus Deinbach wurden nach bestätigten Coronafällen am Freitag alle Mitarbeiter und Bewohner in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt getestet. Inzwischen liegt das Ergebnis vor: Dort sind aktuell 35 Menschen infiziert. "Rund 20 Prozent von ihnen sind symptomfrei", sagt der Pressesprecher. Etwa zehn Prozent werden in der Klinik behandelt. Vergangene Woche gab es auch im Melanchthonhaus Bewohner mit Symptomen. Ein Schnelltest fiel positiv aus. Nach Worten von Pflegedienstleiterin Lucia Posch wurde in Zusammenarbeit mit der Gesundheitsbehörde des Landratsamts eine Reihentestung veranlasst. Dort haben sich weitere Fälle ergeben, eine genau Zahl ist nicht bekannt.

In Gmünd lag die Zahl der aktiven Coronafälle am Dienstag bei 168.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL