Corona lässt nur ein kleines Fest zum Amtsantritt zu

  • Weitere
    schließen

Erster Bürgermeister Christian Baron erhält Ernennungsurkunde und Amtskette.

Schwäbisch Gmünd. Der neue Erste Bürgermeister der Stadt Schwäbisch Gmünd ist im Amt. Am Montagabend übergab Oberbürgermeister Richard Arnold seinem Stellvertreter Christian Baron nach dessen Amtseid die Ernennungsurkunde und die Bürgermeister-Amtskette, die es nach Worten Arnolds "nur in wenigen Städten so gibt".

Es ist eine Amtseinführung unter Coronabedingungen, mit Fraktionsvorsitzenden, mit Amtsleitern und vor allem mit Christian Barons Eltern Hedwig und Helmut Baron, mit Schwester Jutta Baron. "Auch ohne großes Fest ist es ein festlicher Anlass", sagt Richard Arnold und nennt die wichtigen Aufgaben des Ersten Bürgermeisters. Solche, in denen Baron schon Erfahrungen gesammelt hat und solche, mit denen er sich jetzt auseinandersetzen muss. Finanzen, Bildung, Soziales zählen dazu, aber auch Ordnung, Recht und Gesundheit. "Und der Sport", wie Klaus Arnholdt, Leiter des Amts für Bildung und Sport, in seinem Grußwort anmerkt.

Im Gepäck hat er Hanteln, mit denen sich Christian Baron immer die körperliche Kraft fürs Amt erhalten kann. Arnholdt nennt die Mitbringsel einen "Starterkit für den Sportbürgermeister".

Christian Baron zeigt sich voll motiviert für seine neue Aufgabe, freut sich, "dass es jetzt losgeht, freut sich auf die "Zusammenarbeit mit erfahrenen und fleißigen Mitarbeitern". Dazu auf Debatten im Gemeinderat, dem der Erste Bürgermeister für das Vertrauen dankt. Und er will sich immer an den Schwur beim Amtsantritt erinnern. An die Bundes- und Landesverfassung, die Rechtsstaatlichkeit, Gerechtigkeit gegenüber Jedermann garantierten. Man könne das in einfachen Worten ausdrücken: Fair sein, niemanden bevorzugen, das hohe Gut der Objektivität wahren.

Auf der Basis will Christian Baron die Herausforderungen annehmen, die aktuell vorhanden sind und 2021 nicht weniger werden dürften. Corona dauere an, die Wirtschaft stehe vor einem Umbruch, die Finanzen gerieten in Schieflage und Wahlen stünden vor der Tür. Er sieht die Zukunft aber als Chance, vergleicht Gmünd mit einem stolzen Segelschiff, die Verantwortlichen mit Akteuren in Verwaltung und Gemeinderat. Dieses Schiff Schwäbisch Gmünd habe eine lange Tradition, komme mit einem klimaneutralen Antrieb voran, habe Stürme und Abenteuer bestanden, schwierige Zeiten erlebt und sei dennoch gut in Schuss. "Es geht darum, das Ruder in stürmischer See fest im Griff zu haben, Kurs zu halten, damit wir bald aus diesem Sturm herauskommen".

Dabei will ihn auch Personalratsvorsitzender Matthias Pflüger unterstützen und bietet eine "vertrauensvolle Zusammenarbeit" an. Gemeinsames Ziel sei es, die Stadt voranzubringen.

Es geht darum, das Ruder in stürmischer See fest im Griff zu haben.

Christian Baron Erster Bürgermeister

Richard Arnold setzt auf den neuen Ersten Bürgermeister, der jetzt auch zusammen mit Kämmerer René Bantel die Finanzen steuern müsse. Kreative Lösungen seien in dieser verschärften finanziellen Lage nötig.

Viele Erfahrungen

Wichtig ist dem Oberbürgermeister, "dass die Bildung vor der Klammer bleibt". Jungen Menschen eine Perspektive zu geben, sei gerade jetzt unerlässlich. Das beginne in den Kitas und setze sich in den Schulen fort. Zur Herausforderung werde aktuell der Übergang von der Schule in den Beruf. Die vielen Erfahrungen kämen Baron dabei zugute, auch die Erfahrungen in Ehrenämtern, die er jetzt zum großen Teil abgegeben habe. Unter anderem war er stellvertretender Vorsitzender des Stadtverbands Musik und Gesang. Richard Arnold gibt ihm ein Zitat Manfred Rommels mit auf den Weg: "Es kommt nicht darauf an, wie groß der Applaus des Augenblicks ist, sondern ob man nach einiger Zeit mit unbeschädigtem Ruf wiederkommen kann."

Ein Jurist als Erster Bürgermeister

Christian Baron (40) studierte nach dem Abitur am Parler-Gymnasium Jura in Tübingen. Erfahrungen sammelte er im Innenministerium und als Dezernent in Esslingen. Er war Stadtrat und Ortschaftsrat.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL