Dem Leiden der Menschen Raum geben

  • Weitere
    schließen

Die evangelische Kirchengemeinde lädt am Donnerstag, 11. März, zur Andacht in die Gmünder Augustinuskirche ein.

Schwäbisch Gmünd. In der Reihe "Passionsandachten in der Pandemie" lädt die Evangelische Kirchengemeinde Schwäbisch Gmünd an diesem Donnerstag, 11. März, um 18.30 Uhr wieder in die Augustinuskirche ein. "Das Leid von Menschen in der Pandemie ist vielfältig und manchmal wird der Druck zu groß, die Einsamkeit zu bedrückend", so Dekanin Ursula Richter, die gemeinsam mit Kirchengemeinderat Uli Mugele für diese Andacht verantwortlich ist.

Menschen mit psychischen Erkrankungen – was macht diese Corona-Zeit mit ihnen? Es gibt Menschen, die sie begleiten. Zum Beispiel Daria Kachel, Psychologin in der Gemeindepsychiatrie in Schwäbisch Gmünd und Uli Mugele selbst, Berater im Sozialpsychiatrischen Dienst Stuttgart. Beide werden am Donnerstag aus ihrer Arbeit berichten. Dekanin Richter gibt dazu einen biblischen Impuls. "Indem wir Leiden heutiger Menschen Raum geben, sind wir bei den Passionsandachten in der Pandemie verbunden mit Jesus und seinem Leidensweg." Im Fürbittgebet während des Coronaläutens werden Kerzen angezündet. Bei Musik mit Uta Kabella, Flöte und Bezirkskantor Brückmann gibt es Zeit zur Einkehr.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL