Die Gesundheit der Menschen im Blick

+
Tim Bückner bei der Gesundheitskasse - AOK Ostwürttemberg.

Der CDU-Landtagsabgeordnete Tim Bückner besucht die Gmünder AOK.

Schwäbisch Gmünd. Tim Bückner, seit März neuer Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Schwäbisch Gmünd, hat sich mit AOK-Geschäftsführer Hans-Joachim Seuferlein und Alexander Stütz, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg, über die Herausforderungen im Gesundheitssystem ausgetauscht.

„Ich möchte nah bei den Menschen sein“, betont Tim Bückner. „Mich interessiert die Situation der Menschen. Werden sie medizinisch und pflegerisch gut versorgt? Wo gibt es eventuell Engpässe? Wie kann ich durch mein Wirken im Sozial- und Gesundheitsausschuss des Landtages helfen, die Situation der Menschen konkret zu verbessern?“, skizziert der neue Landtagsabgeordnete für den Raum Schwäbisch Gmünd seine Arbeitsverständnis.

Bei seinem Antrittsbesuch in neuer Funktion bei der AOK Ostwürttemberg in Schwäbisch Gmünd nimmt Tim Brückner viele Informationen und Einschätzungen mit: „Wir verfügen als größte regionale Krankenversicherung über sehr viele Daten, die bei der Analyse hilfreich sein können, um die Herausforderungen im Gesundheitssektor anzugehen“, sagt Hans-Joachim Seuferlein. Und weiter: „Wir wollen die beste Versorgung unserer Versicherten in der Region und unterstützen gerne die politische Arbeit von Herrn Bückner, wenn sie dazu dient, die Gesundheitsregion Ostwürttemberg für die Menschen voranzubringen.“

Alexander Stütz nennt die Digitalisierung im Gesundheitssektor, als ein zentrales Thema der nächsten Jahre. „Im Gesundheitswesen gibt es in Sachen Digitalisierung noch einen deutlichen Nachholbedarf.“ Das Fax und der klassische Brief seien weiterhin der Standard beim Austausch von Daten zwischen Ärzten und Patienten und Ärzten mit den Kliniken, erklärt Stütz. Aber: „Die elektronische Patientenakte (ePA) ist jetzt an den Start gegangen, jetzt müssen alle Beteiligten auch mitmachen, damit sie ein Erfolg wird. Hier muss auch der politische Druck hoch bleiben.“

Der CDU-Landtagsabgeordnete Tim Bückner bedankt sich für den ersten Input und möchte weiter im Austausch mit der Gesundheitskasse bleiben.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare