Polizeibericht

Dreister Diebstahl

  • Weitere
    schließen

Schwäbisch Gmünd. Eine 85-jährige Frau aus Schwäbisch Gmünd ist am Montagmittag Opfer eines dreisten Diebstahls geworden. Die in einem Seniorenheim in der Katharinenstraße lebende Seniorin hatte sich gerade für einen Mittagsschlaf hingelegt, als sie gegen 12.30 Uhr von einem Geräusch geweckt wurde.

Schwäbisch Gmünd. Eine 85-jährige Frau aus Schwäbisch Gmünd ist am Montagmittag Opfer eines dreisten Diebstahls geworden. Die in einem Seniorenheim in der Katharinenstraße lebende Seniorin hatte sich gerade für einen Mittagsschlaf hingelegt, als sie gegen 12.30 Uhr von einem Geräusch geweckt wurde. Als sie erwachte, sah sie einen ihr unbekannten Mann in ihrer Wohnung. Dieser gab an, sich im Zimmer geirrt zu haben und verschwand. Anschließend stellte die Seniorin fest, dass aus ihrem Zimmer mehrere Schmuckstücke entwendet worden waren. Den Wert des Diebesgutes schätzt die Polizei auf einen vierstelligen Bereich. Der mutmaßliche Dieb ist nach Angaben der 85-Jährigen etwa 45 bis 50 Jahre alt, zirka 180 Zentimeter groß und sehr schlank. Er sprach deutsch ohne Akzent. Der Unbekannte trug ein dunkles Basecap und einen roten Mundschutz. Hinweise auf den Dieb beziehungsweise den Verbleib des entwendeten Schmucks nimmt die Polizei unter Telefon (07171) 3580 entgegen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL