Polizeibericht

Durch Schläge schwer verletzt

  • Weitere
    schließen

Schwäbisch Gmünd. Ein 53 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Wie die Polizei berichtet ist er von einem 17-Jährigen durch Schläge und Tritte schwer verletzt worden.

Schwäbisch Gmünd. Ein 53 Jahre alter Mann ist am Sonntagabend Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Wie die Polizei berichtet ist er von einem 17-Jährigen durch Schläge und Tritte schwer verletzt worden. Demnach seien sich die beiden Personen gegen 19.45 Uhr auf dem Gehweg am Bahnhofplatz in Schwäbisch Gmünd begegnet, wobei der 17-Jährige ohne nachvollziehbaren Grund plötzlich den 53-Jährigen anging und zu Boden schlug. Das Opfer zog sich durch die Schläge und Tritte schwere Kopfverletzungen zu und musste vom Rettungsdienst stationär in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der unter starkem Alkoholeinfluss stehende 17-Jährige wurde von drei Passanten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Er wurde zur Ausnüchterung in Gewahrsam genommen und am Montag nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder auf die Straße entlassen.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL