Wahlsplitter

Entlastungspaket begrüßt

  • Weitere
    schließen
+
-

Schwäbisch Gmünd. Grünen-Landtagskandidatin Martina Häusler begrüßt die Entscheidung der grün-geführten Landesregierung, den Kommunen angesichts der Corona-Pandemie finanziell zur Seite zu stehen und insbesondere die Familien in der Krise zu entlasten.

Schwäbisch Gmünd. Grünen-Landtagskandidatin Martina Häusler begrüßt die Entscheidung der grün-geführten Landesregierung, den Kommunen angesichts der Corona-Pandemie finanziell zur Seite zu stehen und insbesondere die Familien in der Krise zu entlasten. "Mit einem Familienentlastungspaket in Höhe von 100 Millionen Euro wird ein Rettungsschirm für den von den Landkreisen getragenen öffentlichen Nahverkehr aufgespannt", sagt Häusler. Unter anderem sollen aktuell nicht genutzten Schülermonatstickets erstattet werden. Die Landtagskandidatin weist darauf hin, dass das Land damit zum anderen auch den Kommunen einen anteiligen Ersatz für die Erstattung der Elternbeiträge bezahlen möchte. "Ich bitte daher die Gemeinden und freien Träger, die Unterstützung des Landes dafür zu nutzen, den Familien die Gebühren für die nicht in Anspruch genommene Kinderbetreuung zu erstatten."

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL