Entschleunigen mit historischen Autos

+
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
  • schließen

Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. Besucher sehen automobile Raritäten.

Entschleunigen mit historischen Autos

Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände.
Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V. feiern das Oldtimerfest auf dem TÜV-Gelände. © Tom


Schwäbisch Gmünd. Blauer Himmel und 28 Grad bedeutet Wohlfühlwetter für Oldtimerfreunde. Entsprechend gut war am Wochenende der Besuch beim Fest der „Freunde historischer Fahrkultur Staufen-Ostalb e.V.“ auf dem Gelände des TÜV in der Gmünder Weststadt. Fahrzeugwelten stoßen dort aufeinander. Kleine BMW Isetta oder Fiat 500 neben dem mächtigen Sechs-Meter-Schiff in Form eines Cadillac Eldorado Cabrio. Und Vieles dazwischen, seltene Exemplare wie ein Alfa Romeo Zagato oder ein Pickup auf der Basis eines Peugeot 404 sorgen bei den vielen Besucherinnen und Besuchern für ein Lächeln im Gesicht.

Manche bewahren sich das Oldtimer-Lächeln über eine längere Distanz. Immer mehr Sammler beschränken ihr Hobby nicht allein auf ein historisches Automobil. Der dazu passende historische Wohnwagen wird beliebter, weiß der Präsident der Freunde historischer Fahrkultur, Thomas Kleesattel. Er kennt das aus eigener Erfahrung. Seinen Mercedes Heckflosse aus dem Jahr 1964 sieht er am liebsten mit angekuppeltem Eriba-Wohnwagen von 1968. „Alles original“, sagt er. Lediglich der Wohnwagen hat einen neuen Boden erhalten. Eine Fahrt damit bedeutet Entschleunigung. Spätestens mit dem Wohnwagen wird der 54 PS-Diesel-Mercedes zur Wanderdüne. Das hindert nicht an langen Urlaubsfahrten. Gemeinsam mit Oliver Bundschuh und dessen Volvo 121 Amazon ging‘s mit Familien nach Spanien. Die jüngste Hitzewelle mit über 40 Grad ließ am Mercedes kurz nach Saragossa den Kühler platzen. Ein Ersatzteil war nicht in Sicht, aber die Notreparatur vor Ort hat gehalten – bis nach Schwäbisch Gmünd.

Erlebnisse, die Thomas Kessler mit seinem Mini-Gespann noch nicht erlebt hat. Hinter seinem Fiat 500 von 1972, regulär 18 PS stark, hängt ein Dethleffs Camper Export, ein aufklappbarer Wohnwagen aus dem Jahr 1959. Die kompletten Stoffteile im Camper hat er selbst erneuert. Auch der Zugwagen glänzt wie aus dem Schaufenster. Details machen diese Kombination zum Hingucker: Blumenkästen zieren die Fensteröffnung am Wohnwagen, ein zeitgenössischer Kofferhalter auf dem Heck erinnert an Tage, als Platz im Auto noch für die meisten Menschen Mangelware war.

Viele Blickfänge

Außer man hatte einen Ford 17m P2 wie FHF-Vizepräsident Joachim Bürk. Mit ihm endete 1960 die Heckflossen-Ära der deutschen Ford-Modelle. Bürks 17m stammt aus dem Jahr 1959 und ist Teil einer größeren Sammlung, zu der auch ein VW Karmann Ghia Cabrio zählt. Ein Auto, das in den frühen 1960er-Jahren schon mal als Zweitwagen in Garagen einen Hinweis auf den Erfolg des Wirtschaftswunders bedeutete.

Manche schätzen das Oldtimer-Hobby, ohne einen eigenen Wagen zu besitzen. Dafür spricht etwa das liebevoll restaurierte Drehleiter-Fahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Gschwend, das am Sonntag zu sehen war. Es geht auch einige Nummern kleiner. Ein rot weiß lackierter VW T1 Samba-Bus ist Blickfang. Eine Besucherin kann sich vorstellen, damit einen hübschen Ausflug zu unternehmen, „vielleicht auch mit Freunden“. Platz für acht Personen ist ja vorhanden.

Die würden nicht in einen Ford T passen, der schon wegen seines kutschenartigen Aufbaus an die Frühzeiten der automobilen Mobilität erinnert. Dieses erste am Fließband hergestellte Auto wurde von 1908 bis 1927 15 Millionen Mal gebaut. Manche Exemplare haben bis heute überlebt – und tragen auch den TÜV-Stempel. Wer wollte, konnte am Wochenende seinen Oldtimer direkt vor Ort zur Hauptuntersuchung vorführen, ein gerne genutzter Service. Vielleicht, weil man nur einmal im Jahr neben der TÜV-Untersuchung eine Rote vom Grill genießen kann.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare