Erfolgreiche Aktion für die neue Orgel

+
Eine Skizze der neuen Augustinusorgel. ÌFoto: privat

Organisationsteam der Vesperkirche verkauft Gebäck und Karten und spendet den Erlös an die Kirchengemeinde.

Schwäbisch Gmünd. Die ersten Adventswochenenden standen ganz im Zeichen der neuen Orgel der Augustinuskirche. Das Organisationsteam der Vesperkirche verkaufte Weihnachtsgebäck sowie Karten mit dem Entwurf der neuen Orgel, um mit dem Erlös der Finanzierung der neuen Orgel näher zu kommen.

Und: „Die Aktion war erfolgreich, dank der vielen Freunde und Freundinnen, sowie Helferinnen und Helfer der Vesperkirche, die zuvor dafür gesorgt hatten, dass leckeres Weihnachtsgebäck auf den Verkaufstischen landete“, so die Verantwortlichen. Unterm Strich seien 1200 Euro zusammengekommen.

Bezirkskantor Thomas Brückmann hat dem Organisationsteam der Vesperkirche bereits zugesagt, dass mit diesem Geld die Patenschaft für zwei Oktaven (insgesamt 24 Pfeifen) des Registers Flautino 2‘ übernommen werden können. Es handelt sich dabei um ein Register aus dem Schwellwerk, welches einen hell-pfiffigen, frischen, perligen Ton erzeugt.

Spenden für die neue Orgel der Augustinuskirche sind weiterhin willkommen. Spendenkonto: Evangelischen Kirchengemeinde Schwäbisch Gmünd, Stichwort: Die neue Augustinusorgel

IBAN: DE06 6145 0050 0440 0010 92

BIC: OASPDE6AXXX

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema