Erheblicher Schaden durch Farbschmierereien in Gmünd

+
Polizei, Streifenwagen, Polizist mit Handschellen, Polizist mit Dienstpistole

Aufgrund von Reinigungsarbeiten an einer Brücke in Hussenhofen musste sogar die Bahnstrecke gesperrt werden.

Schwäbisch Gmünd. Wie die Polizei mitteilt, wurden innerhalb der letzten Wochen im Bereich Schwäbisch Gmünd mehrere Farbschmierereien festgestellt.

So konnte am 4. Oktober festgestellt werden, dass bislang unbekannte Vandalen in der Pleuer Passage am Bahnhof mehrere Wände und Türen mittels schwarzer Farbe besprühten. In der Ledergasse wurde ein Verkehrszeichen mit schwarzer Farbe besprüht und in der Robert-von-Ostertag-Straße an der Josenbrücke wurde eine Tür beschmiert. Der hierbei entstandene Schaden wird auf mindestens 1500 Euro geschätzt. Am 27. September wurden großflächige Farbschmierereien in Hussenhofen an der Birkhofbrücke, auf Höhe des dortigen Supermarktes, festgestellt. Aufgrund der Reinigung, so die Polizei, musste dort zusätzlich die Bahnstrecke gesperrt werden. Deshalb werde der Schaden auf etwa 12.000 Euro geschätzt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare