Fahrerflucht - Verdächtiger hat keinen Führerschein

+
Symbolfoto

Polizei bittet um Hinweise.

Schwäbisch Gmünd. Nach einem Unfall am Montagmorgen gegen 4.30 Uhr auf der K3268 ist der Unfallverursacher geflüchtet. Es besteht laut Polizei der Verdacht, dass er keinen Führerschein besitzt. Laut Polizeibericht meldete ein Verkehrsteilnehmer der Polizei am Montagmorgen gegen 4.30 Uhr einen Unfall, der sich auf der K 3268 auf Höhe der Einmündung nach Kleindeinbach ereignet hat. Ersten Ermittlungen zufolge kam der Fahrer eines Opel Agila von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug drehte sich um 180 Grad, wobei es einen Wegweiser beschädigte. Der Zeuge sprach mit dem Unfallverursacher, der wohl darum bat, keine Polizei zu verständigen. Als der Zeuge den Notruf wählte, flüchtete der Fahrer nach Polizeiangaben in Richtung Kleindeinbach. Die Polizei fuhr die Anschrift des Fahrzeughalters an, wobei sich der Verdacht gegen einen 18-Jährigen richtet, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Personenbeschreibung: Der auffällig dünne Mann war laut Zeugenaussagen mit einer dunklen Hose und einem schwarzen Kapuzenpulli bekleidet. Das Polizeirevier Schwäbisch Gmünd sucht unter der Nummer Tel.: (07171) 3580 Zeugen, die den Mann zur unfallrelevanten Zeit gesehen haben. 

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare