Fair gehandelte Rosen am Parler-Gymnasium

+
Valentinstag am Parler

Zum Valentinstag gab es am Parler Rosen, ganz im Zeichen des Fair-Trade-Siegels der Schule.

Schwäbisch Gmünd. Den Schulalltag etwas bunter gestalten, einen Hauch von Frühling in die Schule bringen - die Schülermitverwaltung (SMV) und die „fair world AG“ am Gmünder Parler-Gymnasium nutzten dazu den Valentinstag mit einer Aktion nicht nur für Verliebte.

Aus fairem Handel

Über 100 Rosen in verschiedenen Farben, passend zum Fair-Trade-Siegel der Schule fair gehandelt, standen bereit. In der ersten großen Pause war es so weit und die weißen, gelben und pinkfarbenen Rosen fanden neue Besitzer. Sie wurden zum Beispiel guten Freundinnen oder Freunden geschenkt, manche fanden auch den Weg nach Hause zu den Eltern. Schon Tage zuvor waren die Vorbereitungen auf Hochtouren gelaufen, da mehrere Referate der SMV zusammenarbeiteten. Die Übersicht hatte das Kulturreferat, das die Aktion ursprünglich in die Wege geleitet hatte. Sport-, Presse- und Unterstufenreferat unterstützten durch Plakate für das Schulhaus, Hilfe und Fotos beim Verkauf .

Selbstständigkeit und Fairness

Neben der Selbstständigkeit und die Freude der Schülerinnen und Schüler stand bei dieser Aktion och etwas anderes mit im Mittelpunkt: Fair gehandelte Rosen als Zeichen, dass es auch im schulischen Alltag um Nachhaltigkeit geht.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare