Film ab im Traumpalast: Doch die Besucher fehlen noch

  • Weitere
    schließen
  • schließen

Was sich im Gmünder Kino durch Corona verändert hat und wie die Mitarbeiter einen unbeschwerten Besuch ermöglichen wollen.

Schwäbisch Gmünd

Popcorn? Check. Getränke? Check. Kinofilm? Check. Nach vier Monaten ist es wieder soweit. Der Traumpalast zeigt ab diesen Donnerstag die ersten Filme. Darunter auch den langersehnten Actionfilm "Tenet" von Christopher Nolan. Auch wenn das Kino wieder geöffnet ist, hat sich dennoch einiges verändert.

Die Mitarbeiterin des Kinos Maria Schadewald findet die Wiedereröffnung sehr gut. "Ich freue mich darauf, dass die Kunden wieder kommen und aus dem jetzigen Alltag einfach mal rauskommen", sagt sie. Deshalb wollen sie den Besuchern den Aufenthalt im Kino trotz Corona-Maßnahmen so angenehm wie möglich gestalten, sagt sie. Da das Kino auch sehr großflächig sei, würde das mit dem Abstand auch gut funktionieren.

Es ist 15.30 Uhr, die ersten Kunden kommen ins Kino. Denn um 15.45 Uhr beginnt "Tenet". Im Eingangsbereich werden Getränke und Snacks ausgegeben und dann geht es die Treppe nach oben. Selten kaufen die Kunden hier an der Kasse ihre Kinotickets. "Um die Ansteckungsgefahr so gut wie möglich zu verringern, hoffen wir darauf, dass die Kunden bereits online die Tickets buchen", sagt Schadewald.

Bevor die Kunden allerdings in das vorgesehene Kino dürfen, müssen sie zuvor bei Maria Schadewald ihre Tickets scannen lassen. Mit dem nötigen Abstand hält Schadewald das Scangerät über das Handy und kontrolliert die Reservierung. In diesem Fall passt alles und die vier Besucher machen sich auf den Weg in den Kinosaal. Auch sie freuen sich über die Wiedereröffnung. "Wir finden es super, dass das Kino wieder geöffnet hat und mit ‘Tenet' kommt dann gleich noch ein super Film", sagt einer der Besucher. Schließlich gehen sie gerne ins Kino und haben lange auf die Wiedereröffnung gewartet.

Ich freue mich darauf, dass die Kunden wieder ins Kino kommen.

Maria Schadewald, Mitarbeiterin des Traumpalasts

Insgesamt sechs Besucher sind zu dieser Zeit bei dem Film dabei. "Das ist jetzt noch ein bisschen wenig", sagt Schadewald. Doch sie ist optimistisch. "Am Wochenende und auch in den nächsten Wochen wird es bestimmt besser", sagt sie.

Um 16.45 Uhr kommt in den anderen Sälen erneut "Tenet" und auch der Kinderfilm "Meine Freundin Connie – Das Geheimnis um Kater Mau". Während bei "Tenet" diesmal nur zwei Besucher dabei sind, gibt es bei Connie zehn Reservierungen. Auch hier kann es eine Familie kaum erwarten. "Wir freuen uns wirklich, dass das Kino wieder öffnet", sagt die Mutter. In der ganzen Zeit haben sie es vermisst. Auch die Corona-Maßnahmen stört sie dabei keinesfalls. "Es ist alles vollkommen in Ordnung. Hauptsache wir können unseren Film schauen", sagt sie.

Nachdem der Film vorbei ist, müssen die Besucher eine andere Treppe nehmen, die sie zum Ausgang führt. "Das soll verhindern, dass sich kommende und gehende Besucher überschneiden", sagt Schadewald. So versuchen die Mitarbeiter, einen unbeschwerten Kinobesuch zu ermöglichen.

Infos zum Traumpalast und zum Programm: www.traumpalast.de

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL