Fragen des Feminismus

  • Weitere
    schließen

Der Blick auf die doppelte Benachteiligung.

Schwäbisch Gmünd. Der SPD Ortsverein Großdeinbach lädt am Weltfrauentag ein zu einer kritischen Online-Diskussion aktueller Fragen des Feminismus.

Die Veranstaltung am Montag, 8. März, ab 18 Uhr befasst sich mit neuen Ansätzen innerhalb der feministischen Bewegung, wie Antirassismus und Intersektionalität. Damit soll die Frauenbewegung sensibilisiert werden für die mehrfache Benachteiligung zum Beispiel schwarzer Frauen, queerer Frauen, Trans-Frauen und Frauen mit Migrationshintergrund. Ulrike von Streit, die für den Ortsverein die Veranstaltung moderieren wird, erklärt: "Wir wollen einen neuen, inklusiven, antirassistischen Feminismus, der die am stärksten benachteiligten Frauen in den Mittelpunkt stellt. Für dieses Anliegen brauchen wir jeden, Frauen wie Männer". SPD-Landtagskandidat Jakob Unrath nimmt die Veranstaltung wahr und stellt seine Online-Räume zur Verfügung. Die Zugangsdaten zur Webex-Veranstaltung sind über www.jazujakob.de/termine abrufbar.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL