Frau fährt in stehenden Bus - rund 12.000 Euro Sachschaden

+
Symbolbild

Aus Unachtsamkeit fuhr die 53-Jährige in das Gelenk eines stehenden Busses. 

Schwäbisch Gmünd. Aus Unachtsamkeit kommt es Dienstagnachmittag in der Hinteren Schmiedgasse zu einem Unfall zwischen einer 53 Jahre alten Autofahrerin und einem Gelenkbus, bei dem aber niemand verletzt wird. Wie die Polizei berichtet, fuhr die Frau gegen 15.20 Uhr mit ihrem Renault an einem stehenden Gelenkbus vorbei, wobei sie gegen das Hauptgelenk des Busses fuhr. Sowohl die Unfallverursacherin, als auch sämtliche Businsassen blieben unverletzt. Der Sachschaden wird laut Polizei auf rund 12.000 Euro geschätzt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

Kommentare