Gedenken an Gregor Mendel

+
Der Augustinerabt wäre am 20. Juli 200 Jahre alt geworden.

Der Augustinerabt wäre am 20. Juli 200 Jahre alt geworden. Vortrag und Kranzniederlegung.

Schwäbisch Gmünd. Der Brünner Augustinerabt Gregor Mendel, der Entdecker der Vererbungsgesetze, wurde am 20. Juli 1822 geboren. Anlässlich seines diesjährigen 200. Geburtstages hatten die Bruna, der Heimatverband der Brünner in der Bundesrepublik Deutschland, und der Gmünder Verein „Brücke nach Osten“ am Freitag zu einem Vortrag in der Pädagogischen Hochschule (PH) Schwäbisch Gmünd ein. Eingebunden in die Vortragsreihe der Seniorenhochschule referierte der renommierte Zellbiologe und Pflanzenphysiologe, Prof. Widmar Tanner aus Regensburg zum Thema „Von Erbsenexperimenten bis zu mRNA-Impfstoffen“. Im Anschluss an den Vortrag wurde im Gedenken an den Augustinerabt am Gmünder Gregor-Mendel-Denkmal in der Allee am Josefsbach ein Blumengebinde niedergelegt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare