Gegen rechte Hetze

  • Weitere
    schließen

Zur Wahlkampfveranstaltung der AfD am Sonntag schreibt die Linke in einer Pressemitteilung: "Die fahrlässige Veranstaltung der AfD am kommenden Sonntag im Corona-Hotspot der Ostalb, Schwäbisch Gmünd, steht unter dem Motto:

Schwäbisch Gmünd. Zur Wahlkampfveranstaltung der AfD am Sonntag schreibt die Linke in einer Pressemitteilung: "Die fahrlässige Veranstaltung der AfD am kommenden Sonntag im Corona-Hotspot der Ostalb, Schwäbisch Gmünd, steht unter dem Motto: Politikwechsel. Nur ist die von der AfD angestrebte Politik alles andere als erstrebenswert." Die Politik der AfD basiere auf Fremdenfeindlichkeit. Dies schüre Hass und Intoleranz und lenke von real existierenden Problemen ab, so Christian Zeeb, Landtagskandidat der Linken für den Wahlkreis Gmünd. "Die freiheitliche Demokratie muss um jeden Preis geschützt werden, daher muss auch im jetzigen Wahlkampf von Anfang an klare Kante gegen rechts gezeigt werden. Hierzu muss Protest im Rahmen der geltenden Regeln, die unbedingt einzuhalten sind, stattfinden. Selbst wenn Protest online stattfindet, so zählt jede Stimme", so Zeeb.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

WEITERE ARTIKEL