Gemeinsam als Band spielen und lernen

  • Weitere
    schließen
+
Gemeinsam musizieren und gleichzeitig neue Kenntnisse auf allen Bandinstrumenten erwerben - das ist das Ziel des im September beginnenenden Schwörhaus-Band-Labors.

Schwäbisch Gmünd. Die Städtische Musikschule bietet ab September jeden Donnerstag von 17 bis 18.30 Uhr ein Schwörhaus-Band-Labor an. Neu bei diesem Angebot ist, dass die Band vom ersten Ton an gemeinsam auf allen Bandinstrumenten, der E-Gitarre, dem E-Bass, auf dem Drumset, auf der Cajon oder Ukulele, dem Keyboard und den Gesang, spielt und lernt. In der Band werden aktuelle Hits sowie Evergreens und Klassiker der Rock- und Popmusik erarbeitet.

Die Gitarrenlehrer der Musikschule, Andreas Kümmerle und Daniel Foley, begleiten und betreuen die Bandmusiker. Beide sind erfahrene Musiker und Pädagogen und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Das Schwörhaus-Band-Labor findet im Gewölbe des Schwörhauses statt, auch als „Schmalzgrube“ bekannt, welcher der Raum des ersten Gmünder Jugendhauses war, in dem schon viele Bands erste Bühnenerfahrungen gesammelt haben. Das Schwörhaus-Band-Labor ist offen für zehn Teilnehmer im Alter von zehn bis 14 Jahren. Im Schwörhaus-Band-Labor legt man sich nicht auf ein bestimmtes Instrument fest, sondern erwirbt im Wechsel Kenntnisse auf allen Bandinstrumenten. Somit können sowohl Anfänger, als auch Schülerinnen und Schüler mit Vorkenntnissen mitmachen. Die Kosten für die Teilnahme betragen monatlich 64 Euro.

Weitere Infos und Anmeldung perE-Mail an musikschule@schwaebisch-gmuend.de, telefonisch unter der Nummer (07171) 6034090 oder im Internet unter https://www.schwaebisch-gmuend.de/musikschule.html.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL