Geschwindigkeit falsch eingeschätzt - ein Schwerverletzter bei Unfall in Gmünd

+
Unfall Buchauffahrt
  • schließen

Insgesamt wurden drei Personen verletzt.

Schwäbisch Gmünd. Wie die Polizei mitteilt, ist es am Morgen zu einem Unfall in der Schwäbisch Gmünder Buchauffahrt gekommen. Eine Person wurde dabei schwer verletzt. Die Buchauffahrt war während der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge für etwa zwei Stunden komplett gesperrt, wie die Polizei mitteilt.

Demnach fuhr am Montagmorgen gegen 7.35 Uhr ein 63-Jähriger mit seinem Piaggio-Dreirad die Landesstraße L1161 in Richtung Bettringen mit einer bauartbedingten geringen Geschwindigkeit. Ein nachfolgender 59 Jahre alter Lastwagen-Fahrer schätzte die Geschwindigkeit der vorausfahrenden Fahrzeuge falsch ein und fuhr deswegen auf einen Daimler-Benz auf, der von einem 18-Jährigen gefahren wurde. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Daimler auf das davor fahrende Dreirad aufgeschoben, das seinerseits von der Straße geschleudert wurde und im Straßengraben zum Stillstand kam. Bei dem Unfall wurde der Piaggio-Lenker schwer verletzt. Der Daimler-Fahrer und sein Beifahrer erlitten leichte Verletzungen.

An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 26.000 Euro. 

Unfall Buchauffahrt
Unfall Buchauffahrt
Symbolbild

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare