Gmünd: 58-Jährige alkoholisiert und mit Sommerreifen unterwegs

+
Symbolbild

Der Führerschein der Frau wurde beschlagnahmt.

Schwäbisch Gmünd. Eine 58-Jährige hat ihren Führerschein abgeben müssen, nachdem sie auf glatter Fahrbahn ins Schlittern gekommen ist und sich herausgestellt hat, dass sie betrunken unterwegs war. Laut Polizei hatte die Frau einen Atemalkoholwert von über 1,6 Promille. Die Frau fuhr gegen 12 Uhr die Rechbergstraße in Richtung Schwäbisch Gmünd. In einer dortigen Haarnadelkurve kam sie mit ihrem Auto auf die Gegenfahrbahn und schlitterte an einem entgegenkommenden Volvo entlang. Dabei drehte sich ihr Opel um 180 Grad und kam letztendlich hinter dem Volvo zum Stehen. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass an dem Opel Sommerreifen aufgezogen waren. Die 58-Jährige wurde im Anschluss in ein Krankenhaus zur Blutentnahme gebracht. Ihr Führerschein wurde beschlagnahmt.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare