Gmünd: Betrunkener 43-Jähriger beleidigt Beamte

+
Symbolfoto

Der Mann verhielt sich in einem Geschäft unverschämt, beleidigte Polizisten und pinkelte vor ihnen auf den Boden.

Schwäbisch Gmünd. Bis 22 Uhr am Mittwochabend musste ein betrunkener 43-Jähriger in Polizeigewahrsam bleiben, nachdem er sich kurz nach 12 Uhr in einem Laden unverschämt verhalten hatte, Beamte beleidigte und vor ihnen auf den Boden urinierte. Das berichtet die Polizei. Demnach hatte der Mann sich zunächst in einem Ladengeschäft in der Franziskanergasse unverschämt und aufbrausend verhalten. Als er von den Polizeibeamten aus dem Geschäft gebracht wurde, urinierte er in deren Beisein unverfroren auf den Boden und beleidigte die eingesetzten Kräfte fortwährend. Als er in das Polizeifahrzeug steigen sollte, trat er nach den Polizisten, was er auch beim Aussteigen vor der Dienststelle wiederholte. Der 43-Jährige, der deutlich unter Alkoholeinwirkung stand, wehrte sich vehement gegen die polizeilichen Maßnahmen, weshalb ein Richter den Polizeigewahrsam anordnete.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Kommentare