Aus dem Gemeinderat

Gmünd hilft seiner Wirtschaft

  • Weitere
    schließen

Schwäbisch Gmünd. Mit diesem Programm hat die Stadt zu Beginn der Corona-Pandemie Selbstständigen und Startups "unter die Arme" gegriffen. Nun möchte die Fraktion Freie Wähler Frauen diese Unterstützung fortsetzen und weitere 250 000 Euro in den Haushalt einstellen.

Schwäbisch Gmünd. Mit diesem Programm hat die Stadt zu Beginn der Corona-Pandemie Selbstständigen und Startups "unter die Arme" gegriffen. Nun möchte die Fraktion Freie Wähler Frauen diese Unterstützung fortsetzen und weitere 250 000 Euro in den Haushalt einstellen. "Zunächst nicht nötig", sagt Wirtschaftsbeauftragter Alexander Groll. In der ersten Welle sei ein Großteil der Summe abgerufen worden. 50 000 Euro stehen aber noch zur Verfügung und die Nachfrage ist nicht mehr so groß.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL