Gmünd macht Mitte Juli Outlet

+
In der Gmünder Innenstadt gibt es einen mehrtägigen Open-Air-Verkauf mit besonderen Angeboten. 
  • schließen

In der Gmünder Innenstadt gibt es einen mehrtägigen Open-Air-Verkauf mit besonderen Angeboten.

Schwäbisch Gmünd. Mitte März ist aus „Gmünd macht Outlet“ nichts geworden. Wegen der hohen Corona-Inzidenzzahlen mussten die Organisatorinnen vom Gmünder Handels- und Gewerbeverein (HGV) und vom Projekt Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ (BIWAQ) die Aktion absagen. Jetzt holen sie den mehrtägigen Verkauf von Schnäppchen nach: Am Donnerstag, Freitag und Samstag, 15., 16. und 17. Juli, werden Händler der Gmünder Innenstadt die Waren, die sich während der langen Schließung in den Lagern angesammelt haben, zu günstigen Preisen verkaufen, kündigt HGV-Geschäftsführerin Simone Klaus an.

Lust zu bummeln

Bis Dienstag, 6. Juli, können Händler, die teilnehmen wollen, sich beim HGV anmelden. 15 haben ihre Teilnahme bereits zugesagt, erzählt Simone Klaus. Sie gehe davon aus, dass noch viele weitere mitmachen. Denn sie sei im Vorfeld schon mehrfach gefragt worden, wann der Sonderverkauf geplant ist. Die Stimmung in der Stadt sei auch angesichts der niedrigen Infektionszahlen gut. Die Leute hätten große Lust, sich wieder zu treffen und zu bummeln. Daher gehe sie davon aus, dass auch „Gmünd macht Outlet“ gut angenommen wird.

Um Ansammlungen in den Geschäften zu vermeiden, werde der Sonderverkauf vor den Geschäften stattfinden. Die Stadtverwaltung wird den Händlern für die Nutzung der Außenflächen keine Gebühren berechnen. Falls es regnen sollte, wird „Gmünd macht Outlet“ um eine Woche verschoben, sagt Simone Klaus. Doch sie hoffe, dass das Wetter hält. Julia Müller

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL

Kommentare