Gmünder Passionsspiel verschoben

  • Weitere
    schließen

Auswirkungen der Krise lassen keine Aufführung zu. Die neuen Termine sind in der Passionszeit im April 2022.

Schwäbisch Gmünd. Die Verantwortlichen des Schönblicks beschlossen haben beschlossen, die für Oktober 2020 angesetzten Gmünder Passionsspiele zu verschieben.

"Die Durchführung einer so großen Theaterproduktion ist sehr stark eingeschränkt", erklärt Schönblick-Direktor Martin Scheuermann und ergänzt, "außerdem ist es uns ein Anliegen niemanden zu gefährden. Weder unsere Darsteller und Helfer hinter den Kulissen, noch die Zuschauer".

Mit den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln sei es schlicht nicht möglich die Proben mit den Schauspielern durchzuführen. Gerade die Massenszenen mit bis zu 80 Darstellern seien mit Mundschutz und Anstandsregeln nicht realisierbar. Auch eine Verschiebung der Proben sei rein zeitlich nicht mehr möglich.

Vorverkauf startet ab sofort

Stattdessen werde das Projekt in der Passionszeit 2022 stattfinden. Die Premiere findet am 1. April 2022 statt, weitere Aufführungen folgen am 2. und 3. sowie am 8. und 9. April. Die bereits verkauften Tickets können über Reservix in einen Gutschein umgewandelt werden. Der Vorverkauf für 2022 startet ab sofort. Die Vorverkaufspreise für 2022 bleiben in allen Kategorien gleich.

Zurück zur Übersicht: Stadt Schwäbisch Gmünd

Mehr zum Thema

WEITERE ARTIKEL